Training - Beratung - Projektarbeiten

www.David-Tielke.de

DDC 2017 - Inhalte meiner Keynote, DevSession und Workshops


Wie in jedem Jahr so fand auch in diesem wieder die Dotnet Developer Conference im Pullman Hotel in Köln statt. Zum ersten Mal an vier Tagen, genauer gesagt vom 27.11.2017 bis 30.11.2017, wurden neben DevSessions und dem eigentlichen Koferenztag auch zwei Workshoptage angeboten. 

An dieser Stelle möchte ich nun allen Teilnehmern die Materialien meiner einzelnen Beiträge zur Verfügung stellen.

Keynote "C# - vNow & vNext"

Eröffnet wurde die Konferenz am Mittwoch mit meiner Keynote zum aktuellen und zukünftigen Stand von Microsofts Entwicklungssprache C#. In 55 Minuten zeigte ich den Zuhörern zunächst die Geschichte und den Werdegang der Sprache, die aktuell hinzugekommenen Features (C# 6.0 & C#7.0), die kürzlichen Updates 7.1 und 7.2 sowie die anstehende Sprachversion 8.0. Anschließend wurde argumentiert, warum meiner Meinung nach C# eine der besten und sichersten Plattformen für die Zukunft ist.

Folien

DevSession "Mehr Softwarequalität durch Tests"

Einen Tag vor der eigentlichen Konferenz, konnten die Teilnehmer zwischen vier parallelen DevSessions wählen, welche eine Dauer von vier Stunden hatten. Mein Beitrag zum Thema "Mehr Softwarequalität durch Tests" stellte das Thema der Tests auf eine etwas andere Art und Weise vor: Nach einer grundlegenden Betrachtung des Themas "Softwarequalität" zeigt ich den Teilnehmern, was in der Softwareentwicklung so alles getestet werden kann. Neben dem Testen von Architekturen, Teams, Funktionalitäten, Code wurde besonders dem Thema "Prozesse" viel Aufmerksamkeit gewidmet.

Notizen

Workshop "Scrum mit dem Team Foundation Server 2018"

Am Montag wurde die Konferenz mit dem ersten Workshoptag eröffnet. Dabei stellte ich das agile Projektmanagementframework "Scrum" in Verbindung mit dem Team Foundation Server 2018 vor. Dazu wurde zu Beginn der Fokus zunächst auf Prozesse im allgemeinen und später dann auf die praktische Implementierung eines solchen anhand von Scrum, gelegt. Neben den Grundlagen wurde besonders die Einführung von Scrum anhand von zahlreichen Praxisbeispielen gezeigt und dabei auf Risiken und mögliche Probleme hingewiesen. Anschließend wurde am Beispiel des Team Foundation Servers gezeigt, wie eine toolgestützte Umsetzung einer agilen Planung aussehen kann.

Folien & Notizen

Workshop "Composite Component Architecture 2.0"

Am letzten Konferenztag stellte ich den Teilnehmern die neuste Version meiner "Composite Component Architecture" vor. Nach einem kurzen Überflug über die Grundlagen wurden die neuen Aspekte im Bereich Logging, Konfiguration, EventBroker, Bootstrapping sowie das verfügbare Tooling behandelt. Final dann durften die Teilnehmer einen exklusiven Blick auf eine frühe Alpha von "CoCo.Core" werfen, dem lange geplanten Framework für eine einfachere und flexiblere Implementierung der CoCo-Architektur.

Da das Framework im Workshop alles andere als stabil lief, werde ich das Release noch einmal separat in diesem Blog ankündigen, sobald eine stabile erste Alpha verfügbar ist.

Notizen

Ich möchte an dieser Stelle noch einmal allen Teilnehmern für ihr Feedback danken, egal ob persönlich oder per Twitter, Email oder auf sonst irgend einem Wege. Die Konferenz hat mal wieder unheimlich viel Spaß gemacht! Weiter geht ein riesig großer Dank an das Team von Developer Media, die mal wieder eine grandiose Konferenz auf die Beine gestellt haben.

Bis zur DDC 2018 :) 

Kommentar schreiben

Loading