Training - Beratung - Projektarbeiten

www.David-Tielke.de

Test Driven Development mit .NET und C#–Tipp #1: Events testen

Das Testen von Code ist eine wichtige und – für  Entwickler – richtig coole Angelegenheit. Doch Testen ist weitaus mehr, als ein Testrunner und ein paar Attribute für Klassen uns Methoden. In der Reihe “TDD Tipps” versuche ich regelmäßig Probleme zu erläutern, die beim Testen auftauchen und mit einem praktischen Hinweis einen Lösungsweg aufzuzeigen.

Um Klassen untereinander zu benachrichtigen und voneinander zu entkoppeln, können Events genutzt werden. Wenn man Klassen mit Events testen möchte, muss natürlich auch das korrekte auslösen des Events getestet werden. Hat man kein entsprechendes Mock-Framework zur Hand, geht das auch relativ einfach mit Lambda-Expressions. Gegeben sei folgende Klasse Foo mit dem Event Bar (die so natürlich NICHT im Produktivcode auftauchen sollte):

public class Foo
{
    public event EventHandler Now;
    public void Bar()
    {
        Now(null, null);
    }
}

Listing 1: Die Klasse Foo mit dem Event Now, das getestet werden soll

Das Testen ist relativ einfach und simple:

[TestMethod]
public void Bar_EventSubscribed_EventIsRaised()
{
    bool isRaised = false;
    Foo foo = new Foo();
    foo.Now += (sender, args) => isRaised = true;
            
    foo.Bar();

    Assert.IsTrue(isRaised);
}

Listing 2: Die Methode, die testet, ob das Event ausgelöst wurde

Zunächst wird eine Variable isRaised deklariert und mit false initialisiert. Diese Variable erfasst, ob das Event ausgelöst wurde. Danach wird mit einem Lambda-Ausdruck dafür gesorgt, dass diese Variable auf true gesetzt wird, wenn das Event ausgelöst wird. Im Assert-Teil ist dann nur noch zu prüfen, ob diese Variable auf true gesetzt wurde.

Alle Beiträge der Reihe “TDD Tipps” sind hier zu finden.

Kommentar schreiben

Loading