Training - Beratung - Projektarbeiten

www.David-Tielke.de

Webcast C# 6.0 – Folge 2: Read Only Auto Properties

Einer der Erweiterungen in C# 6.0, die sehr viel boilerplated Code vermeiden können, sind die Read Only Auto Properties.

Im zweiten Teil der Webcastreihe zu den Erweiterungen aus C# 6.0, widmen wir uns dieser genialien kleinen Erweiterung und zeigen wo sie eingesetzt werden sollte und wo nicht.

Dazu aus der Dokumentation des Roslyn-Projektes:

Auto-properties can now be declared without a setter.
public class Customer
{
    public string First { get; } = "Jane";
    public string Last { get; } = "Doe";
}
The backing field of a getter-only auto-property is implicitly declared as readonly (though this matters only for reflection purposes). It can be initialized through an initializer on the property as in the example above. Also, a getter-only property can be assigned to in the declaring type’s constructor body, which causes the value to be assigned directly to the underlying field:
public class Customer
{
    public string Name { get; }
    public Customer(string first, string last)
    {
        Name = first + " " + last;
    }
}
This is about expressing types more concisely, but note that it also removes an important difference in the language between mutable and immutable types: auto-properties were a shorthand available only if you were willing to make your class mutable, and so the temptation to default to that was great. Now, with getter-only auto-properties, the playing field has been leveled between mutable and immutable.

 

Links

Videotraining "Visual Studio 2013 Grundlagen" bei video2brain erschienen

Am 19. September ist nach langer Zeit wieder ein Videotraining von mir bei Video2brain erschienen. Dieses Mal zeige ich in knapp 4 Stunden die wohl mächtigste IDE die es derzeit auf dem Markt gibt: Visual Studio 2013 von Microsoft. In sechs Kapiteln zeige ich u.a. wie man mit den Fenstern arbeitet, wie effektiv mit dem Codeeditor umgegangen wird und welche Tipps und Kniffe es beim Debuggen gibt. Für jeden der neu mit Visual Studio 2013 startet oder gerne einen schnellen Überblick über die Hauptfunktionen bekommen will, stellt das Training den idealen Einstieg dar.

In Zeiten von Tablets, Smartphones und Ultrabooks gibt es das Videotraining leider bei diesem Mal nicht als DVD, sondern nur als Download bei video2brain für 39,99€ oder im Trainingsabo.

Webinar “Visual Studio 2012” Teil 1 & 2

Am 8.8. und 22.8. gab es einiges “Neues” zu Visual Studio 2012: Die Developer Media startete u.a. mit diesem Thema ihre neue Reihe an Webinaren zu Entwicklerthemen und ich hatte das große Vergnügen, als Referent mit von der Partie zu sein.

Webinar zu Visual Studio 2012–Teil 1

“Entwickler verstehen oft ihr eigenes Handwerkszeug nicht” – Ein Satz den man leider immer wieder im Beratungsalltag hört. In dem zweiteiligen Seminar ging es genau um dieses Thema: Wie werden Tools wie Unit-Tests, Profiling und Codeanalyse wirklich eingesetzt? Wie werden bestimmte Fehler mit dem Debugger gefunden? Wie verstehe ich meinen oder fremden Code besser? Mit insgesamt 200 Teilnehmern waren beide Trainings gut besucht und das bisherige Feedback zeigt, das dass Thema bei Entwicklern hohes Interesse weckt.

Wer in diesen 135 Minuten noch nicht genug erfahren hat, sollte sich das Training “Visual Studio 2012” bei Developer Media etwas genauer ansehen. Dort beschäftigen wir uns zwei Tage lang mit Tipps, Tricks und HandsOn zu Visual Studio 2012.

Wie in den Webinaren versprochen, gibt es hier nun die Folien, Projekte und Links.

Links
Teil 1 - Projekte und Folien
Teil 2 - Projekte und Folien