Training - Beratung - Projektarbeiten

www.David-Tielke.de

Videotraining “Visual C# 2010 Einstieg für Anspruchsvolle” jetzt verfügbar

Ab heute steht das Videotraining “Visual C# 2010 Einstieg für Anspruchsvolle” bei Amazon und im Buchhandel imagezum Verkauf bereit. Für 34,95€ gibt es 7 Stunden intensives Training der C#-Programmierung und deren praktische Anwendung in Konsolen-, Windows- und Datenbankanwendungen. Die Zielgruppe sind sowohl anspruchsvolle Neulinge in der Programmierwelt als auch Umsteiger von anderen Sprachen wie z.B. PHP.

Neben der Kaufoption im Buchhandel oder bei Amazon bietet video2brain dieses und viele weitere Videotrainings als online Trainingsabos an. Bei der Masse an Videotraininggs zu den unterschiedlichsten Themen auf jeden Fall einen Blick wert!

Aus dem Inhalt:

Was Sie lernen werden
Sehen Sie anhand von drei Beispielprojekten, was Sie am Ende dieses Video-Trainings können werden.

Grundlagen des Programmierens
In diesem Kapitel erfahren Sie, was es mit dem Programmieren überhaupt auf sich hat, was kompilieren genau ist und was man meint, wenn man von einer Programmierplattform spricht.

Die Entwicklungsumgebung Visual Studio 2010
Die Entwicklungsumgebung Visual Studio 2010 ist auf den ersten Blick nicht ganz einfach zu verstehen. In diesem Kapitel erfahren Sie, welche Version von Visual Studio Sie benötigen, wie sie installiert wird und wie Sie sich beim ersten Start zurechtfinden.

Das erste C#-Projekt
Aller Anfang ist – gar nicht so schwer. Hier erfahren Sie, welche Projekttypen es gibt und wie Sie Ihr erstes kleines Programm schreiben.

C#-Grundlagen
Wenn man richtig programmieren möchte, ist es unabdingbar die Grundlagen zu lernen und richtig zu verstehen. In diesem Kapitel lernen Sie die Sprache C# von Grund auf kennen.

Objektorientierte Programmierung
Die Programmiersprache C# ist eine rein objektorientierte Programmiersprache. Was das genau bedeutet und welche Konzepte dahinter stecken, lernen Sie in diesem Kapitel.

Das Event-Modell
Wenn ein Objekt ein anderes Objekt über etwas informieren möchte, nutzt man in C# dazu Delegates und Events. Dazu muss der Sender den Empfänger nicht zwingend kennen. So können Sie einfach und effektiv lose gekoppelte Anwendungen entwickeln.

Das .NET-Framework
Nachdem die Grundlagen gelegt sind, werfen wir nun einen Blick auf das .NET-Framework und schauen, was genau dahinter steckt. Das Kapitel schließt mit einer Betrachtung der wichtigsten Klassen in .NET ab.

Hilfreiche Techniken und Tools
Zur richtigen Softwareentwicklung gehört neben dem Beherrschen einer Programmiersprache auch der solide Umgang mit der Entwicklungsumgebung. Was Sie dazu in Visual Studio nutzen können, sehen Sie in diesem Kapitel.

Benutzeroberflächen mit Windows Forms
Wenn man Anwendungen entwickeln möchte, braucht man eine Schnittstelle zum Benutzer, damit er mit der Anwendung interagieren kann. Eine Möglichkeit, solche Benutzeroberflächen zu entwickeln, lernen Sie in diesem Kapitel kennen.

Datenbanken
Fast jede Anwendung verwaltet intern Daten. Wenn man diese Daten dauerhaft speichern möchte, bietet sich der Einsatz von Datenbanken an. Was das genau ist und wie man damit arbeitet, lernen Sie in diesem Kapitel.

Wer sich vorab informieren möchte, findet Demovideos sowie weitere Informationen zum Videotraining auf der Seite von video2brain.

Ich wünsche allen Käufern viel Spaß mit dem Videotraining und freue mich auf Ihr Feedback!

Links
Produktseite bei Amazon
Produktseite video2brain

Microsoft Springboard 2011 am 8. Juli in Köln

Neben dem Studium praxisrelevantes Wissen über neue Technologien aneignen? Ohne dabei viel Geld und Zeit zu investieren? Wenn du jetzt nickst, dann bist du hier genau richtig:

Die Microsoft Student Partner des Team West laden Dich herzlich zur IT-Konferenz Project Springboard am 8. Juli in das Microsoft Office in Köln ein!

Bei dieser studentischen IT-Konferenz mit den Schwerpunkten Software-Development und IT-Infrastruktur erwarten Dich interessante Fachvorträge zu neusten Technologien, Tipps aus der Praxis sowie einen Blick in die Microsoft Niederlassung in Köln.

Zudem hast Du die Möglichkeit, Dich mit Microsoft-Experten und –Ansprechpartnern auszutauschen und so ganz im Sinne des Networkings Deiner Karriere auf die Beine zu helfen.

Ich nehme als Student Partner ebenfalls an der Veranstaltung mit Vorträgen zu den Themen OneNote 2010 (JA! ernsthaft!) und Multithreading mit C# teil.

Die Teilnahme an dem Event ist für Studenten natürlich kostenlos.

Wir freuen uns auf einen tollen Tag mit Dir!

(Selbstverständlich sind nicht nur Studenten sondern alle Interessierten herzlich eingeladen, die Teilnahme ist für alle kostenlos).“

Anmeldung: http://www.stnc.de/?page_id=16&event_id=28

Vorträge/Referenten: http://www.stnc.de/?page_id=114

.NET DevCon 2011 in Nürnberg

image

Vom 6.-7. Juni war ich als Referent auf der .NET DevCon in Nürnberg zu Gast. Die .NET DevCon, welche von dem Verlag der dotnetpro veranstaltet wird,  fand zum ersten Mal statt und hat sich zur Aufgabe gemacht, aktuell verwendete Technologien zu vermitteln und weniger auf Zukunftsperspektiven ausgelegt zu sein. Im Development- und VisualStudio-Track war ich dabei mit drei Vorträgen vertreten.

C# 2.0
Immer wieder trifft man auf Entwickler die zwar sehr gut entwickeln können, aber meist viele der Spracherweiterungen aus C# 2.0 noch nicht richtig beherrschen und daher manche Aufgaben unnötig kompliziert lösen und dabei viel Zeit sparen könnten. In dieser Session ging es um die wichtigsten Neuerungen Generics, Nullable Value Types, Anonyme Methoden und Iteratoren.

LINQ it all together!
Eine der wohl faszinierendsten Technologien ist LINQ. Um diese Technologie zu ermöglichen, wurde die Sprache C# in der Version 3.0 abermals um einige Sprachkonstrukte erweitert. Welches diese Sprachkonstrukte sind, wie und wo sie eingesetzt werden und wie LINQtoObjects unter der Haube funktioniert, war Bestandteil dieser Session.

Debugging 2.0
Jeder Entwickler beherrscht den Debugger – sagen Sie. Natürlich, der Debugger in Visual Studio ist so intuitiv bedienbar, dass jeder Entwickler mit wenig Einarbeitungszeit schnell produktiv nach Fehlern suchen kann. Aber wissen Sie wie man entfernte Programme debuggt? Oder wie man auch Quellcode aus dem .NET-Framework beim debuggen berücksichtigen kann? Oder wie man herausfindet, was passiert ist, bevor das Programm angehalten wurde? In dieser Session ging es neben den normalen Features des Debuggers besonders um die Tricks und Kniffe und die neue Technologie IntelliTrace aus Visual Studio 2010 Ultimate.

Meine Sessions waren dabei alle sehr gut Besucht und das Teilnehmerfeedback war ausgezeichnet. Ich möchte mich an dieser Stelle noch einmal bei allen Teilnehmern und natürlich auch bei dem Veranstalter bedanken und hoffe auf ein Wiedersehen bei der nächsten .NET DevCon.